08. September 2004

Benutzeravatar
DK3
Administrator
Administrator
Beiträge: 258
Registriert: 9. März 2008, 21:20
Wohnort: Senden

08. September 2004

Beitrag von DK3 » 15. Januar 2013, 21:07

08. September 2004 - Bunte Willkommensgrüße zum Schulstart

Welch ein toller Vorgeschmack auf den neuen Schulabschnitt. Die Begrüßungsveranstaltung für die neuen Fünftklässler der Anne-Frank-Gesamtschule konnte gestern Morgen abwechslungsreicher kaum sein. Gemeinsam mit ihren Eltern und auch Großeltern waren die zehn- und elfjährigen Jungen und Mädchen schon bald aus dem Häuschen, spätestens als der Zirkus Fassungslos auftrat und einige artistische Beiträge zum Besten gab, wobei eine deftige Clownsnummer natürlich nicht fehlen durfte.
Was sonst an der Gesamtschule noch besondere Freude macht, wurde in einem Liedbeitrag der Klasse 6.3 deutlich: Lesen macht Spaß. Weitere Willkommensgrüße überbrachte Michael Riemann, Abiturient des Jahres 2000, mit seinen Trompeten-Soli sowie die Klassen 6.2 und 6.5 mit Liedern und Sketchen.
Und dann hieß es schlicht Hallo! Lars Bücker stellte sich vor und zugleich die Schülervertretung. Hallo war auch das Stichwort für Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse. Sie begrüßten als Paten die neuen Fünfer-Klassen. Besonders sympathisch der Redebeitrag von Lieselotte Köhnlein. Als Vertreterin der Großelterngeneration stellte sie Vergleiche mit ihrer Schulzeit an und wünschte den Neulingen angstfreies und erfolgreiches Lernen.
Bevor der unterhaltsame Teil der Veranstaltung jedoch so richtig Fahrt aufnehmen konnte, trat die Schulleitung offiziell auf den Plan. Allen voran Schulleiter Hannes Niehaus und Dr. Christa Degemann-Lickes, die als Abteilungsleiterin für die Jahrgänge fünf bis sieben den neuen Schülerinnen und Schülern geflügelte Wünsche übermittelte. Mag der eine zu Beginn noch etwas unsicher flattern, trau dich, wir helfen dir, sprach sie den Kindern Mut zu. Wir lernen miteinander zu lernen und wollen keinen zurücklassen, der die Flügel hängen lässt. Ihr werdet feststellen, dass die Schuljahre, die jetzt vor euch liegen, wie im Flug vergehen werden, so die erfahrene Pädagogin. Passend zu ihrer beziehungsreichen Rede waren dann auch die Federn, die Schüler nach der Begrüßungsfeier als kleines Geschenk erhielten, als Erinnerung an den ersten Schultag an der Anne-Frank-Gesamtschule.

Mittwoch, 08. September 2004 | Quelle: Westfälische Nachrichten (Havixbeck)
2004.09.08.jpg
Zurück zur Homepage


DK3
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
- Management ist, wenn 10 Leute für das bezahlt werden, was 5 billiger tun könnten, wenn sie nur zu dritt sind und davon 2 krank sind.

- Habe keine Angst, etwas neues zu probieren. Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.