17. Dezember 2010

Benutzeravatar
DK3
Administrator
Administrator
Beiträge: 275
Registriert: 9. März 2008, 21:20
Wohnort: Senden

17. Dezember 2010

Beitrag von DK3 » 15. Januar 2013, 21:24

17. Dezember 2010 - Flotte Sprünge mit dem Einrad

Havixbeck - Mit seiner großartigen Weihnachtsgala hat der Zirkus Fassungslos im Jubiläumsjahr der Anne-Frank-Gesamtschule noch ein imponierendes Highlight gesetzt. Denn was da die kleinen und großen Artisten unter dem Vorsitz von Sven Strumann und der Leitung des altbewährten Zirkus-Direktors Jürgen Kerstin in ihr buntes Programm eingebaut hatten, faszinierte. Auch wenn das Forum oftmals nur in farbige Spots getaucht war, Feinheiten daher kaum noch registriert werden konnten, bewiesen die vielen Jungen und Mädchen des Zirkusensembles, dass Monate intensiver Probenarbeit hinter ihnen lagen. So begeisterten die „Stelzen-Kinder“ Aron Böttcher, Virginia Geßmann, Richard Karfik und Jonina Strumann schon lange bevor die Bühne frei gegeben wurde mit charmanter Grazie. Auf sogenannten „Waveboards“ rasten Dana Grytz, Nele Lammersmann, Michael Rohling und Sarah Schmidt um die Arena. Schon fast beängstigende Sprünge zeigten Till Egbers und Patrick Wöstmann mit ihren Einrädern, während der Chor „Luzia“ - besetzt mit Jungen und Mädchen der Klassen 5.2 und 5.4 unter Leitung von Dorothea Kozjan - als Engel verkleidet, in tiefrotem „Höllenlicht“ auftrat. Als „Kugelminis“ beeindruckten Melanie und Stefanie Schroll und Kathrin Wedemann. Auf Bällen balancierten Jannik Fechner und Paul Rüter. Dass er mit dem Diabolo umzugehen versteht, belegte wieder einmal Dennis Minnerop. Mit akrobatischer Körperbeherrschung überzeugten Kim Bosfeld, Malin Frede, Jürgen Kerstin, Nathalie Schroll, Jennifer Wilken, Frederike Arning, Kerstin Rick Ronja, Jörg Kühmichel, Petra Schroll, Uwe Tenhaven, Maike Tschorz, Ronja Tenhaven, Larrissa Häger und Franssi Paiva. Für Schmunzeln sorgten die Zauberer des Augustinus Panthel, Aron Böttcher und Virginia Geßmann. An den Tüchern schwebten in luftiger Höhe die schwindelfreien Maike Tschorz und Ronja Tenhaven. Die Keulen schwang in gekonnter Manier Sabrina Post. Doch was Janine Hilmer vom Hochschulsport Münster mit ihrem Rhönrad machte, verzauberte alle Anwesenden, Aktive wie Zuschauer. Sie bot eine einmalige Vorstellung.

Freitag 17. Dezember 2010 | Quelle: Westfälische Nachrichten
2010.12.17 - 01.jpg
2010.12.17 - 02.jpg
2010.12.17 - 03.jpg
2010.12.17 - 04.jpg
2010.12.17 - 05.jpg
Zurück zur Homepage


DK3
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
- Management ist, wenn 10 Leute für das bezahlt werden, was 5 billiger tun könnten, wenn sie nur zu dritt sind und davon 2 krank sind.

- Habe keine Angst, etwas neues zu probieren. Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.